Aktuelles

Verschiebung der Ehrung der Sportlerinnen und Sportler am 13. und 14. März 2020 aus Fürsorgegründen

Der Vorstand des Sportring Barsinghausen e.V. hat heute mehrheitlich entschieden, dass die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler am 13. und 14. März 2020 aus Fürsorgegründen verschoben wird. Die Entscheidung fand in Abstimmung mit der Partnerin des Sportringes, der Madsack Mediengruppe, statt und wird von dieser voll umfänglich mitgetragen.

Sportring würdigt das Wirken von 150 Ehrenamtlichen aus den Barsinghäuser Sport- und Schützenvereinen (Deister Echo vom24.01.2020)

An der Vorauswahl für den 1. Ehrenamtstag hatten sich 24 von 36 Vereinen beteiligt / Stadt hat die Stelle eines Ehrenamtskoordinators ausgeschrieben 

Der Barsinghäuser Sportring hat eine aus Sicht des Sports sehr positive Bilanz des zu Ende gehenden Jahres gezogen (Madsack ePaper 12.2019)

Barsinghausen. Der Barsinghäuser Sportring hat eine aus Sicht des Sports sehr positive Bilanz des zu Ende gehenden Jahres gezogen. Der für Sportpolitik im Sportringvorstand verantwortliche Vorsitzende Berthold Kuban hat in seinem an Vereine, Politik und Verwaltung gerichteten Weihnachtsbrief zwei Dinge besonders gewürdigt: die deutliche Erhöhung der städtischen Sportförderung für die Vereine und die Fortschritte bei der Erarbeitung eines Sportentwicklungsplanes.

Sportförderung wird in Barsinghausen auf 240.000 Euro verdoppelt (Deister-Echo)

Einen einstimmigen Beschluss gab es heute im Finanzausschuss

Bei der Verwendung von Haushaltsmitteln legen CDU und FDP einen besonderen Fokus auf den sozialen Wohnungsbau, die Sportförderung und die Kinderbetreuung (Deister-Echo)

Die Verwaltung soll außerdem ein Konzept für mehr Sauberkeit und weniger Vandalismus auf den Schulhöfen entwickeln

SPD will mehr Geld für Kinderbetreuung, Klimaschutz und Schulen und unterstützt eine höhere Sportförderung (Deister-Echo)

Zuschuss für die „Marienkäfer“ soll zeitnah beschlossen werden / Feuerwehren bei der Mitgliederwerbung stärken / Digitalisierung und den Radverkehr nach vorne bringen

Das sind Barsinghausens Jugend-Sportler des Jahres 2018 (HAZ)

Die ersten Sportler des Jahres stehen fest: Bei der Jugend konnten sich Lilli Böder (VfL Eintracht Hannover), Lukas Schendel (TK Hannover) und die Turnerinnen des TSV Kirchdorf durchsetzen.

Das sind Barsinghausens Sportler des Jahres 2018 (HAZ)

Die Sieger stehen fest: Die Turner des TSV Kirchdorf, Wasserballer Felix Struß (SGS Barsinghausen) und Leichtathletin Svenja Pingpank (Hannover Athletics) sind Sportler des Jahres in Barsinghausen.

Das sind die Sportler des Jahres

Sportlerehrung Teil 2: An den starken Leistungen von Kirchdorfs Turnerinnen geht auch in 2019 kein Weg vorbei (Deister-Echo vom 23.03.2019)

Das sind die Jugend-Sportler des Jahres

Sportring Barsinghausen kürt die herausragendsten Leistungen im Jugendbereich (Deister-Echo vom 22.03.2019)

Sportentwicklungsplan in Barsinghausen: Abschlussbericht liegt auf dem Tisch

Nadin Quest (Fachdienstleitung Schule, Kultur und Sport), Dr. Arne Göring (Universität Göttingen), Berthold Kuban (Vorsitzender des Sportrings Barsinghausen) sowie der Erste Stadtrat Dr. Thomas Wolf freuen sich auf die arbeitsreiche Erstellung und Umsetzung eines Sportentwicklungsplanes für die Stadt Barsinghausen.  (Deister-Echo vom 22.03.2019)

Der Sportring pocht auf eine Verdopplung der städtischen Sportförderung

Versammlung stimmt Anhebung der Mitgliedsbeiträge zu / Fortschritte beim Sportentwicklungsplan / Vorstandswahlen verlaufen ohne Überraschung (Deister-Echo vom 08.09.2018)

Sportentwicklung 2018

Sportentwicklung in Barsinghausen – wieso, weshalb warum und wenn ja, wie? So lautete der Titel der Präsentation von Dr. Arne Göring, mit der er uns am 15. Mai 2018 auf den Prozess der Sportentwicklung in Barsinghausen einstimmte. Sie finden die Präsentation im Anhang.

Die Dateien und weitere Informationen erhalten Sie bei uns unter "Dokumente".

Hier im Bereich Sportentwicklung sind die zwei PDF-Dokumente zum herunterladen.

Einladung der Stadt Barsinghausen

Präsentation von Dr. Arne Görung

Das sind die Sportler des Jahres

Die Leser haben gewählt: Kersten Koschoreck, Svenja Pingpank und die Turnerinnen des TSV Kirchdorf sind Barsinghausens Sportler des Jahres. Die Sieger wurden bei einer großen Gala im Zechensaal gekürt.  (HAZ vom 07.04.2018)

Das sind die Jugendsportler des Jahres

Die Jugend-Sportler des Jahres stehen fest: Bei den Frauen konnte sich Emilie Teider durchsetzen, die den Männern belegt Ziya Önder den ersten Platz und zur Jugendmannschaft des Jahres wurden die Turnerinnen des TSV Kirchdorf gewählt. (HAZ vom 06.04.2018)

Leichtathletin Svenja Pingpank und Triathlet Kersten Koschoreck sind die Sportler des Jahres

Den Titel bei den Mannschaften gewannen die Tunerinnen vom TSV Kirchdorf / Christoph Lobisch mit Roland-Freitag-Medaille ausgezeichnet / Martin Köster und Andreas Claußen erhalten Preis des Rates (Deister Echo vom 07.04.2018)

Mit gemeinsamen Workshops wollen Sportring, Politik und Verwaltung die Entwicklung des Sports in Barsinghausen nach vorne bringen

Wie kann es gelingen, den Sport in Barsinghausen zukunftsfähig zu machen und den Slogan der „sportfreundlichen Stadt Barsinghausen“ besser mit Leben zu füllen? Über diese Frage tauschten sich nun Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie dem Sportring, dem Landes- und dem Regionssportbund mit Dr. Arne Göring, Sportwissenschaftler der Uni Osnabrück, aus. Ziel ist es, für Barsinghausen einen Sportentwicklungsplan auf den Weg zu bringen, der zum einen ein attraktives Sportangebot in der Stadt gewährleisten soll und zum anderen Rahmenbedingungen für die finanzielle Sportförderung der Vereine und die Investitionsplanung der Sportstätten schafft. (Deister-Echo vom 26.02.2018)

Diesmal wählen die Leser von HAZ und NP die Sportler des Jahres

Wenn am 6. und 7. April in Barsinghausen die Sportler des Jahres präsentiert werden, wird es eine Premiere geben: Diesmal werden die Gewinner nicht von der einer Jury ausgewählt, sondern von den Lesern von HAZ und NP, die von Mitte Februar an für ihre Favoriten abstimmen können. (HAZ vom 12.01.2018)

Forum fragt: Wie viel öffentliche Förderung ist der Sport uns wert?

Barsinghausen (eb). Das Beste vorweg: Die Kommunikationskultur zwischen dem Sport, der Politik und der Verwaltung zeigt sich wesentlich verbessert. Sie reden wieder miteinander und nicht nur (schlecht) übereinander. Letzteres ließ das Miteinander vor etwa zwei Jahren nahezu komplett erfrieren. Grund dafür waren die Beschlüsse anlässlich der zweifellos wichtigen Konsolidierung des kommunalen Haushalts, die den organisierten Sport der Deisterstadt besonders arg getroffen hatte. (Deister-Journal vom 11.12.2017)

Politik sieht die Stadt finanziell gut aufgestellt

Der Rat hat am Donnerstagabend einstimmig den Haushaltsplan für die Jahre 2018 und 2019 beschlossen. Es gibt deutlich mehr Geld für Schulen, Kindergärten und die Sportförderung. Trotzdem weist der Etat Einnahmeüberschüsse aus.  (HAZ vom 08.12.2017)

Geschafft: Der Doppelhaushalt ist verabschiedet

Vier lange Stunden wurde diskutiert, gestritten und gefeilscht, dann war es geschafft. (Con-nect vom 08.12.2017)

Sportring beantragt eine Erhöhung der städtischen Sportförderung von 57.000 auf 120.000 Euro

Weitere Vereine aus den Bereichen Kultur, Kunst und Sport stellen Zuschussanträge. (Deister Echo vom 24.11.2017)

Der neue Sportring geht den Weg des Miteinander

Der neue Sportring geht den Weg des Miteinander. (CON vom 15.09.2017)

Sportring will für die Vereine deutlich mehr Geld von der Stadt einfordern

Sportring will für die Vereine deutlich mehr Geld von der Stadt einfordern.

Zudem werden eine städtische Investitionsförderung für den Erhalt der Sportstätten sowie die Erstellung eines Sportentwicklungsplans angestrebt / Ehrungen und Wahlen. (Deister Echo vom 15.09.2017)

Sportring fordert mehr Geld von der Stadt

Der Vorstand des Sportrings Barsinghausen fordert von der Stadt höhere Fördermaßnahmen. 220.000 Euro wünscht er sich für die Sportvereine. Bei einer Mitgliederversammlung am Freitagabend betonte der Vorsitzende Berthold Kuban, dass die Sparmaßnahmen der Stadt nun ein Ende haben müssten. (Calenberger Zeitung vom 15.09.2017)

Sportring lädt zur Mitgliederversammlung

Der Sportring Barsinghausen lädt seine Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 15. September um 19 Uhr ins Vereinsheim des TSV Kirchdorf, Max-Planck-Str. 4, in Barsinghausen.